• +49 (0)361 262 530
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marktfrucht & Futterbau

Marktfrucht & Futterbau (232)

DBV Ackerbauinfo 30/2023

Freitag, 28. Juli 2023

 

Globale Maisernte über Vorjahr

Eine größere US-Anbaufläche und verbesserte Vegetationsbedingungen lassen die Ernteprognose steigen. Der Handel dürfte dagegen erneut schrumpfen. Der Internationale Getreiderat IGC geht von einer deutlich größeren Körnermaisernte als noch vor einem Monat aus. Mit avisierten 1.220 Mio. t könnten 2023/24 global rund 6 % mehr geerntet werden als im Vorjahr und 9 Mio. t mehr als im Juni prognostiziert. Insgesamt käme dies der zweitgrößten jemals eingefahrenen Ernte gleich. Ausschlaggebend war insbesondere die Aussicht auf ein deutlich größeres Mais-areal in den USA. Mit rund 34,9 Mio. ha dürfte die Anbaufläche ein 7-Jahreshoch erreichen und um 9 % größer ausfallen als noch 2022. Zudem hat die Trockenheit in der zweiten

In der hitzigen Diskussion um die EU-Pflanzenschutzreduktionsstrategie „SUR“ gibt es mittlerweile eine positive Bewegung im Sinne der Landwirtschaft. Die Unterhändler des Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (AGRI-Unterhändler) des Europäischen Parlaments korrigieren in ihrer Stellungnahme zum SUR weitgehend die von der Kommission vorgesehene Methode zur Berechnung der nationalen Zielvorgaben für die Pestizidreduzierung. Diese sollen bis 2035 statt bis 2030 erreicht werden. Die nationalen Ziele sind außerdem nicht mehr verbindlich. Die Staaten müssen sie nicht mehr in ihren nationalen Rechtsvorschriften, sondern lediglich in ihren nationalen Aktionsplänen festschreiben. Auch wird der Bezugszeitraum geändert: Fortschritte sollen im Vergleich zu den Jahren 2011 bis…
Aufgrund der am 6. Juli veröffentlichten Risikobewertung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit zu den Auswirkungen von Glyphosat ist mittlerweile die Diskussion um eine erneute Zulassung von Glyphosat entbrannt. Auf vielen politischen Ebenen wird darüber heftig diskutiert. In einer Ausgabe des Mittagsmagazin der ARD gab es einen umfassenden Bericht zur aktuellen Diskussion, des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln und des Wirkstoffs Glyphosat im Einzelnen. Den Beitrag „Pestizide – Ja? Nein?“ finden Sie in der ARD-Mediathek.  Unabhängig von dieser Diskussion gilt in Deutschland nach wie vor die Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung (PflSchAnwV). Aus dieser geht hervor, dass die Anwendung glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel ab den 1. Januar 2024 vollständig…

DBV Ackerbauinfo 28/2023

Freitag, 14. Juli 2023

 

Getreideabkommen gegen SWIFT-Zugang

UNO-Generalsekretär Antonio Guterres hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin vorgeschlagen, eine Vereinbarung zu verlängern, die den sicheren Export von Getreide aus der Ukraine ins Schwarze Meer erlaubt, wenn im Gegenzug eine Tochtergesellschaft der russischen Landwirtschaftsbank an das internationale Zahlungssystem SWIFT angeschlossen wird. Russland hat damit gedroht, das am Montag auslaufende Getreideabkommen aufzukündigen, weil mehrere Forderungen nach dem Versand von eigenem Getreide und Düngemitteln ins Ausland nicht erfüllt worden sind. Die letzten beiden Schiffe, die im

Das Referat „Ökologischer Landbau“ des Thüringer Bauernverbandes (TBV) führt in diesem Sommer das achte Jahr in Folge eine Ernteerhebung unter den ökologisch wirtschaftenden Betrieben Thüringens durch. Der TBV bittet dazu alle ökologisch wirtschaftenden Thüringer Unternehmen, sich an der Ernteerhebung zu beteiligen. Umstellungsbetriebe können sich ebenfalls beteiligen, wenn sie im letzten Jahr vor der Anerkennung sind (ab U2-Ernte). Abgabetermin der Ernteabfrage ist der 23. August 2023. Alle teilnehmenden Betriebe werden gebeten das erklärende Anschreiben sowie den Erhebungsbogen dafür zu nutzen.  Rückfragen zur Ernteerhebung 2023 sind an André Rathgeber zu richten, telefonisch unter  +49 (0)361 262 532 06 oder per E-Mail an…

DBV Ackerbauinfo 27/2023

Freitag, 07. Juli 2023

 

El Niño soll das Jahr über andauern

Das Wetterphänomen El Niño, das weltweit zu steigenden Temperaturen und verstärktem Extremwetter führen kann, wird nach UN-Angaben das ganze Jahr über andauern - mindestens mit moderater Stärke. Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) erklärte, die Wahrscheinlichkeit für ein Andauern von El Niño in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 liege bei 90 Prozent. Die WMO-Experten gehen davon aus, dass seine Stärke „mindestens moderat“ sein wird. El Niño tritt alle zwei bis sieben Jahre auf und kann die infolge des

Am 05. Juli 2023 hat die Kommission der Europäischen Union ihren Vorschlag zur Modernisierung des EU-Gentechnikrechts veröffentlicht. Damit legt sie den Grundstein für eine moderne, wissenschaftlich begründete Betrachtung neuer Züchtungsmethoden wie das CRISPR/Cas-Verfahren, besser bekannt unter dem Begriff „Genschere“. Die vorgestellten Kommissionsvorschläge können nach Einschätzung des Deutschen Bauernverbandes überwiegend positiv beurteilt werden. Die derzeit geltenden Rechtsvorschriften für genveränderte Organismen (GVO) aus dem Jahr 2001 sind nach einer Studie der Kommission nicht zweckmäßig für neue Züchtungsmethoden und müssen an den wissenschaftlichen und technischen Fortschritt angepasst werden, so die Studie. Im Vorfeld erfolgte eine breit angelegte Einbeziehung der Politik, Wissenschaft, Verbänden und…

DBV Ackerbauinfo 26/2023

Freitag, 30. Juni 2023

 

Zusätzliche Hilfe für EU-Landwirte

Die 27 EU-Staaten sollen in diesem Jahr bis 31. Dezember zusätzliche Mittel in Höhe von 430 Millionen Euro für ihre Landwirte erhalten, die von schwierigen Witterungsverhältnissen, hohen Betriebskosten und anderen marktbasierten Problemen betroffen sind. So hat die EU-Kommission 330 Millionen Euro für eine Gruppe von .....

In ihrem gemeinsamen Schreiben vom 9. Juni haben sich die Präsidenten der ostdeutschen Landesbauernverbände an ihre jeweiligen Europaabgeordneten gewandt, um auf die massiven Auswirkungen des Entwurfs einer neuen Verordnung zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln („Sustainable Use Regulation", kurz SUR) hinzuweisen. Der Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission enthält das Ziel, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM) in der konventionellen wie auch ökologischen Landwirtschaft um 50 Prozent bis zum Jahr 2030 zu reduzieren. Das soll unter anderem durch ein generelles Verbot des Einsatzes von PSM in geschützten „sensiblen“ Gebieten erreicht werden. Darunter zählen Flächen in Natura 2000-Gebieten, Flächen innerhalb eines Nationalen Naturmonuments, Landschafts- und…

DBV Ackerbauinfo 25/2023

Freitag, 23. Juni 2023

 

Dürre in den USA bedroht Bestände

Die schlimmste Dürre im Mittleren Westen der USA seit 2012 hat sich in der vergangenen Woche trotz milder Temperaturen ausgeweitet, da ein Mangel an Regen im Herzen des amerikanischen Agrargürtels die frisch gesäten Mais- und Sojabohnenkulturen bedroht, so Klimatologen in einem wöchentlichen Bericht. Unterdurchschnittliche Niederschläge und starke.....

Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt

  Tel.: +49 (0)361 262 530
  Fax: +49 (0)361 262 532 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
1000 Zeichen noch.
Noch kein Zugang? Mitglied werden!

Anmeldung