• +49 (0)361 262 530
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marktfrucht & Futterbau

Marktfrucht & Futterbau (227)

DBV Ackerbauinfo 34/2021

Freitag, 27. August 2021

Kurse rauf, Kurse runter

Die Weizenkurse an der Euronext in Paris setzten ihre Aufwärtstendenz der vergangenen Woche fort und stiegen erneut kräftig an. Das geringe Angebot an Mahlgut infolge der regenreichen Ernte in Frankreich heizte das Interesse am Fronttermin Weizen an und beflügelte den Kurs auf ein 13-Jahreshoch. Die anhaltende Sorge um ein knappes globales Angebot sorgte für zusätzlichen Auftrieb. Der auslaufende....

DBV Ackerbauinfo 33/2021

Freitag, 20. August 2021

Weizenkurs steigt langsam, aber stetig

Die Preise für Weizen in Paris steigen weiter an. Zwar sind die Sprünge nicht so gewaltig wie beim Raps, aber inzwischen liegt der Preis pro Tonne für den September-Termin auch bei stolzen 261,00 EUR. An den Gründen hat sich nicht sonderlich viel geändert, weltweit werden die Ertragsschätzungen

Die Besondere Ernte- und Qualitätsermittlung (BEE) ist wesentlicher Bestandteil des für die agrar- und wirtschaftspolitischen sowie ökologischen und wissenschaftlichen Zwecke erforderlichen Informationssystems über die Produktion der Landwirtschaft, insbesondere für einen regional- und artenspezifischen Überblick über die Höhe der Hektarerträge und die inländischen Produktionsmengen bei Getreide, Raps und Kartoffeln. Am Mittwoch, den 19. August, fand dazu die alljährlich stattfindende Abstimmung zwischen dem Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, dem landwirtschaftlichen und statistischen Landesamt sowie dem Thüringer Bauernverband statt. In die Meldung an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fließen landestypische und regionale Besonderheiten der diesjährigen Ernte ein, z.B. Befall von Ramularia…

DBV Ackerbauinfo 32/2021

Freitag, 13. August 2021

Rapspreise heben erneut ab

In Paris legten die Notierungen erneut kräftig zu, und so erreichte der Fronttermin am 12.08.21 mit 553,75 EUR/t ein weiteres Kontrakthoch. Gleiches galt auch für die Folgetermine. So wird jetzt die Ernte 22 mit dem August-Kontrakt bei 468,50 EUR/t notiert. Angetrieben wurde Paris von den festen Notierungen für Soja in Chicago und Raps in Winnipeg. Die.....

Der Thüringer Bauernverband rechnet aufgrund der in Thüringen gut entwickelten Bestände mit einem im Vergleich zu den letzten Jahren insgesamt guten Ernteergebnis. Positiv stimmt die Entwicklung der Erzeugerpreise am Getreidemarkt. Aufgrund der weltweiten Nachfrage sind diese in den letzten Monaten teilweise stark gestiegen. Allerdings erschwert das äußerst wechselhafte Wetter mit wiederkehrendem Regen den Landwirtinnen und Landwirten in Thüringen derzeit die Ernte trocken einzufahren. Dabei ist das Getreide in einigen Regionen bereits überreif und muss in den nächsten Tagen geerntet werden, um Qualitätsverlusten vorzubeugen. Hierfür notwendig wären beständige sommerliche Witterungsverhältnisse mit Sonnenschein und Wind, was regional häufig nur für wenige Stunden der Fall ist. Im vergangen Erntejahr war die Ernte in allen Kulturen in weiten Teilen zur gleichen Zeit bereits abgeschlossen. Derzeit sind erst 10 Prozent der Flächen mit Winterweizen geerntet. Sommergerste und Triticale stehen nahezu noch vollständig aus. Die Ernte der Wintergerste ist jedoch nahezu abgeschlossen. Die Bestände der Wintergerste…
Wie der Pflanzenschutzdienst der Schweiz mitteilte, wurde erstmals ein männliches Exemplar des Japankäfers Popillia japonica im Raum Basel gefangen. Der Käfer hat in der EU den Status eines meldepflichtigen prioritären Quarantäneschadorganismus, und muss in Deutschland den Pflanzenschutzdiensten der Bundesländer gemeldet werden. Der aus Asien stammende Käfer hat in unseren Breiten keine natürlichen Gegenspieler und findet hier gute Überlebensbedingungen vor. Die Larven wachsen versteckt im Boden heran. Der erwachsene Käfer ernährt sich von den Blättern, Blüten und Früchten von über 300 Gehölzarten aus sehr verschiedenen Pflanzengattungen. Neben Ahorn, Buche und Eiche zählen auch diverse landwirtschaftliche und gartenbauliche Kulturen zu seinen Wirtspflanzen,…

DBV Ackerbauinfo 31/2021

Freitag, 06. August 2021

Erträge bleiben hinter den Erwartungen zurück

Die Ernte der Druschfrüchte in Deutschland kommt aufgrund der schwierigen Witterungsverhältnisse immer noch nur stockend voran. „In vielen Regionen kämpfen die Landwirte mit den anhaltenden Regenschauern und „stehlen“ gewissermaßen das Getreide von den Feldern. Auch unsere Ertragserwartungen müssen wir nach.....

DBV Ackerbauinfo 30/2021

Freitag, 30. Juli 2021

Rekord bei Rapsschrot-Exporten

Deutschland hat von Juli 2020 bis Mai 2021 knapp 2 Mio. t Rapsschrot exportiert. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ca. 17 % mehr als im Vorjahreszeitraum und die größte Menge seit Aufzeichnung. Knapp...

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stellt mit dem Datenportal für die Landwirtschaft einen zentralen Zugangspunkt zu offenen Daten rund um Themen seines Ressorts bereit. Es ist ein Rechercheportal zu offenen Daten aus dem gesamten Agrarbereich und angrenzenden Themenbereichen. Auf dem Datenportal sind Datensätze aus den Themenbereichen Pflanzenbau, Tierhaltung, Fischerei und Forstwirtschaft, sowie Umwelt-, Geo- und statistischen Daten zu finden. Die Daten selbst liegen nicht auf dem Datenportal für die Landwirtschaft. Stattdessen verweist das Datenportal auf Datenschnittstellen, Download-Links und Webanwendungen der bereitstellenden Behörden und Forschungseinrichtungen. Das Ziel des Datenportals für die Landwirtschaft ist es, Daten anzubieten, die folgenden Open-Data-Ansprüchen gerecht…
Am 28. Juli fand im Landwirtschaftsunternehmen Mihla GF GmbH &Co. Betriebs KG das diesjährige Erntegespräch des Kreisbauernverbandes (KBV) Eisenach/ Bad Salzungen statt. Neben Landrat Reinhard Krebs nahmen auch der Landtagsabgeordnete Marcus Malsch, die Leiterin des Agrarförderzentrums Bad Salzungen Kerstin Kürschner, KBV-Vorstandsmitglied Florian Andersek sowie Christian Duscha (LUMihla) teil. Landrat Reinhard Krebs dankt der Landwirtschaft für die Arbeit des vergangenen Jahres, die insbesondere durch die Folgen der Corona-Pandemie ungemein erschwert wurde. So mussten vielfach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgrund der Schließung von Schulen und Kindertagesstätten selber die die Kinderbetreuung übernehmen, waren aber gleichzeitig im Stall unabkömmlich. Der Geschäftsführer des Betriebes Bernd Apfel…
Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt

  Tel.: +49 (0)361 262 530
  Fax: +49 (0)361 262 532 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
1000 Zeichen noch.
Noch kein Zugang? Mitglied werden!

Anmeldung