• +49 (361) - 26 25 30
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Milchwirtschaft

Milchwirtschaft (25)

DBV Milchinfo 29/2021

Freitag, 23. Juli 2021
Flutkatastrophe: DBV startet Spendenaktion Landwirtschaftliche Betriebe in Rheinland-Pfalz, NRW und z. T. in weiteren Bundesländern sind von der Flutkatastrophe stark betroffen . .,Etliche Bauernfamilien müssen ihre Existenzen wieder aufbauen. Sie können die Schäden nicht allein tragen und brauchen Unterstützung", erklärt DBV-Präsident Rukwied. Um schnelle Hilfe zu leisten, hat der DBV in Zusammenarbeit mit der Schorlemer Stiftung ein Spendenkonto eingerichtet und ruft spendenbereite Menschen und Unternehmen zur Unterstützung auf. Schorlemer Stiftung des DBV Bank: Volksbank Köln-Bonn IBAN: DE57 3806 01861700 3490 43 BIC: GENODEDlBRS Stichwort: Hochwasserhilfe Juli 2021 Mehr Infos unter: https:ijbit.ly/3eNgBnP
Am 21. Juli tagte zum zweiten Mal in diesem Jahr der Fachausschuss Nutztierhaltung (Milch) des Thüringer Bauernverbandes (TBV). In der von Silvio Reimann geleiteten Präsenzveranstaltung in Erfurt diskutierten 14 Vertreterinnen und Vertreter des Berufsstandes, des Thüringer Sozial- sowie Landwirtschaftsministeriums schwerpunktmäßig über die aktuellen Entwicklungen in der Politik.

DBV Milchinfo 28/2021

Freitag, 16. Juli 2021
Kälbertransporte: DBV übt scharfe Kritik Der Bundesrat hat vor Kurzem eine Verordnungauf den Weg gebracht, nach der Kälber erst mit28 Tagen transportiert werden dürfen. Der DBVhat in einem Schreiben an das BMEL seinescharfe Kritik an dieser Entscheidung erläutertmit dem Ziel, dass dieser politische Schnellschuss,der ohne Anhörung der betroffenen Wirtschaftsbeteiligten.

DBV Milchinfo 27/2021

Freitag, 09. Juli 2021
Strukturwandel setzt sich gleichbleibend fort Laut Statistischem Bundesamt wurden im Mai2021 in Deutschland rd. 3,89 Mio. Milchkühe gehalten,was einem Rückgang von 0,8 % im Vgl.zum November 2020 entspricht. Die Zahl derMilchviehhalter verringerte sich im letzten Erhebungshalbjahrauf 55.829 um 2,6 % (- 1.493). Diedurchschnittliche Herdengröße........

DBV Milchinfo 26/2021

Freitag, 02. Juli 2021
Marktorganisation wird sachgerecht angepasst Im Rahmen der GAP-Reform wurde in Brüsselauch über die Gestaltung der Marktorganisationverhandelt. Hierbei wurden sachgerechte kleinereAnpassungen vorgenommen. Der Zeitraumfür die Öffentliche Intervention wird um einenMonat verlängert, so dass dieses Kriseninstrumentkünftig von Februar bis September zur Verfügungsteht. Die Größenbeschränkung....
Zum 3. Mai 2021 wurden nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik im Freistaat 285.600 Rinder gehalten. Das sind knapp 11.000 Rinder bzw. 4 % weniger als zum Stichtag 3. Mai 2020. Der Milchkuhbestand liegt bei nur noch 90.300 Tieren. Gegenüber Mai 2020 ist dies ein Rückgang um 4.900 Tiere bzw. 5 %. Innerhalb von zehn Jahren sank der Milchkuhbestand um knapp ein Fünftel (von ca. 110.000 auf 90.000 Tiere).       3. Mai 2011 3. Mai 2019 3. Mai 2020 3.Mai 2021 Milchkühe 109.600 100.600 95.200 90.300 Kälber und Jungrinder 100.300 87.700 84.500 82.000 Rinder > 1 Jahr…
Nachdem sich die Milchwirtschaft auf eine gemeinsame Branchenkommunikation verständigte und eine „Initiative Milch GmbH“ gründete, beginnt die Öffentlichkeits- und Medienarbeit zum interna-tionalen Tag der Milch am 1. Juni. Die Branchenkommunikation ist Teil der Sektorstrategie 2030 und soll die Wertschätzung für Milch und Milchprodukte erhöhen, die Vorzüge des Naturprodukts für eine ausgewogene Ernährung kommunizieren und über die moderne Milchproduktion und -verarbeitung aufklären.
Die Landesvereinigung Thüringer Milch (LVTM) will am heutigen Internationalen Tag der Milch mit mehreren Videoclips und Gewinnspielen die Aufmerksamkeit auf das Naturprodukt Milch lenken, betont aber auch die schwierige Lage der Thüringer Milchviehbetriebe in Thüringen. „Die Thüringer Milchviehhalter stellen mit ihrer Milch ein qualitativ hochwertiges und für die Ernährung unschätzbar wertvolles Produkt her. Den Preis den sie dafür erzielen, sprich dem Wert dieses Produktes Hohn. Viele können nicht davon leben, müssen Viehbestände abbauen oder die Milchviehhaltung gar ganz aufgeben“, so Dr. Klaus Wagner, Vorsitzender der LVTM. Die Anzahl der Milchviehbetriebe sowie der Milchkuhbestände gehen in Thüringen seit Jahren kontinuierlich zurück. Während im November 2010 noch rund 110.00 Milchkühe in mehr als 700 Betrieben gehalten wurden, waren es Ende 2020 nur noch 91.450 Milchkühe und rund 500 Tierhaltungsbetriebe. Um der Entwicklung entgegenzuwirken, sieht Wagner sowohl den Einzelhandel als auch die Verbraucherinnen und Verbraucher in der Pflicht: „Unsere Milch hat einen Wert…

DBV Milchinfo 05/2020

Freitag, 07. Februar 2020

Eutergesundheitsmanagement

Der Deutsche Verband für Leistungs- und Quali­tätsprüfungen (DLQ) bietet in seinem E-Learn­ing Programm ein neues und kostenfreies Mo­dul für den sensiblen Bereich der Trockenperi­ ode an. Neben wertvollen Tipps zur Nutzung der in der Trockenperiode....

Lesen: DBV Milchinfo 05/2020

DBV Milchinfo 06/2020

Freitag, 14. Februar 2020

Tierschutz-Nutztierhaltungs-VO im Bundesrat

Der Bundesrat sollte heute über die Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung ent­scheiden. Zum Auftakt der Sitzung wurde die Änderung jedoch von der Tagesordnung genom­men! Anlässlich der angestrebten Änderungen hatte sich DBV-Präsident Rukwied mit einem Schreiben an die Ministerpräsidenten der Bun­desländer gewandt....

Lesen: DBV Milchinfo 06/2020

Seite 1 von 2
Thüringer Bauernverband e.V.
Alfred-Hess-Straße 8
99094 Erfurt
  +49 (361) - 26 25 30
  +49 (361) - 26 25 32 25
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kontakt
1000 Zeichen noch.