background

Übersicht Regional- und Kreisbauernverbände

Altenburger Land e.V.

Der Kreisbauernverband

Informationen zum Kreisbauernverband finden Sie unter 
http://kbv-altenburg.de/

Vorsitzender:
Berndt Apel
Agrargenossenschaft Podelwitz e.G

Geschäftsführer:
Berndt Apel

Kreisbauernverband Altenburger Land e.V.

Remsaer Straße 17-19
04600 Altenburg
Telefon: 03447/502610
Fax: 03447/514386
E-Mail: kbv-altenburg@arcor.de

 

Eichsfelder Bauernverband e.V.

Der Kreisbauernverband

Das Eichsfeld wird vorwiegend durch die Plateau- und Hügellandschaften des Dün und des Ohmgebirges sowie eichsfeldtische Hochflächen im Westen geprägt.
Die überwiegenden geologischen Formationen im Eichsfeld sind der Bundsandstein und der Muschelkalk. Eine Besonderheit des Eichsfelds ist der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal der sich auf 870 km² am Westrand des Thüringer Beckens erstreckt. Natürliche Eibenvorkommmen im Eichsfeld suchen ihresgleichen. Der Sitz des Naturparkzentrums befindet sich mit seinem Informationszentrum in Fürstenhagen.

Die Fläche des Eichsfeldkreises beträgt 940 km², die Landwirtschaftliche Nutzfläche ca. 54 000 ha. Der Anteil des Grünlandes an der landwirtschaftlichen Nutzfläche liegt bei 21%.

Kennzahlen:

  • Jahrestemperatur:7,5 Grad C
  • Niederschlag: durchschnittlich 663 mm/Jahr
  • Höhe: 141 - 535 m

Vorsitzender:
Ingolf Lerch
Geschäftsführer der Lever Agrar Heiligenstadt

Stellvertreter:
Norbert Claassen - Bäuerliche AG Rhinquelle

Geschäftsführer:
 Andreas Fernekorn

Eichsfelder Bauernverband e.V.

Gut Beinrode, Kallmeröder Str. 2
37327 Kallmerode
Telefon: 03605/509601
Fax: 03605/503318
E-Mail: eichsfelder.bv@t-online.de

Eisenach/Bad Salzungen e.V.

Der Kreisbauernverband

Das Verbandsgebiet besteht aus dem größten Landkreis des Freistaates, dem Wartburgkreis und der kreisfreien Stadt Eisenach, mit einer Gesamtfläche von 140.860 ha, davon werden 60.661 ha landwirtschaftlich genutzt. Der Kreisbauernverband liegt im Westen Thüringen und grenzt an Hessen. Unser Gebiet ist durch vielfältige und reizvolle Landschaftten geprägt, im Süden die Thüringische Rhön, dann schlängelt sich das schöne Werratal durch den ganzen Kreis, in der Mitte beginnt der Thüringer Wald mit der bekanntesten der deutschen Burgen, der Wartburg und im Norden ist der Hainich.
In dieser landschaftlich vielfältig und reizvollen Region sind 712 Landwirtschaftsbetriebe verschiedener Rechtsformen tätig. Tausende Hektar Ackerland und Grünland in Übergangslagen zu den Mittelgebirgen ermöglichen eine naturnahe Tierhaltung. Rinder, Schweine, Schafe und Geflügel erhalten Getreide und Futterkulturen aus vorwiegenden eigenen Anbau. Die Flächennutzung ist stark grünlandbetont. Auf dem Ackerland entwickelt sich der Wintergetreideanbau zur stärksten Kultur, gefolgt von den Ölfrüchten (Raps). Die Tierproduktion ist stark von der Rinderhaltung geprägt. Schwerpunkt der Rinderhaltung ist die Milchproduktion, es gibt gegenwärtig noch 96 Milcherzeuger mit einer Milchmenge von 98,40 Mio. kg Milch.

Kennzahlen:

  • Höhenlage m über NN: 200 - 675 m
  • durchschnittlicher Niederschlag: 550 - 800 l
  • durchschnittliche Jahrestemperatur: 7,9°C
  • durchschnittliche Ackerzahl: 38
  • durchschnittliche Grünlandzahl: 34
  • Benachteiligtes Gebiet in % der LF: 78
  • Ackerland in % der LF: 55
  • Grünland in % der LF: 45
  • GV-Besatz: 0,60 GVE/ ha

Vorsitzender:
Bernd Apfel
Geschäftsführer des LU Mihla GmbH & Co. KG

Stellvertreter:
Uwe Teske - Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft Dankmarshausen e.G.

Werner Mosebach
Rhön-Agrargenossenschaft e.G. Martinroda

 

Geschäftsführer:
Dieter Mitschke

 

 

 

 

 


 

Kreisbauernverband Eisenach/Bad Salzungen e.V.

Schleierbornweg 2
99817 Eisenach
Telefon: 03691/7935-0
Fax: 03691/7935-20
E-Mail: kbv.esa@web.de

Eisenberg/Jena/Stadtroda e.V.


Der Kreisbauernverband

Das Verbandsgebiet umfasst den Saale-Holzland-Kreis und die kreisfreie Stadt Jena. Es ist geprägt durch eine starke land- und forstwirtschaftliche Nutzung. Im Norden werden auf den Löß- und Lehmböden vorwiegend Getreide- und Ölfrüchte angebaut, während im Süden mit Vorgebirgscharakter hoher Grünlandanteil vorherrscht und bevorzugt Rinder und Schafe gehalten werden. Ein hoher Bestand an Rindern, Schweinen, Geflügel und Schafen sowie deren Schlachtung, Weiterverarbeitung und Vermarktung sind kennzeichnend. 

Das Verbandsgebiet gehört zu einer der 25 Bioenergieregionen in Deutschland.

In Stadtroda befindet sich die einzige Fachschule für Agrar- und Hauswirtschaft des Landes Thüringen, mit der eine enge Zusammenarbeit besteht. 

Vorsitzender:
Udo Große 
Vorstandsvorsitzender der Agrargenossenschaft Reinstädter Grund eG

Stellvertreter:

Christian Klaus - Landwirt, GbR Wetzdorf Schröder & Klaus 
Matthias Klippel - Geschäftsführer des Agrarunternehmen „Wöllmisse“ Schlöben eG 

Zuständige Regionalgeschäftsführerin:
Dr. Britta Ender

  

Kreisbauernverband Eisenberg/Jena/Stadtroda e.V.

Regionalgeschäftsstelle Ost
Am Burgblick 19
07646 Stadtroda
Telefon: 036428/548360
Fax: 036428/548361
E-Mail: region.ost@tbv-erfurt.de

 

Erfurt Sömmerda e.V.

Der Kreisbauernverband

In der Mitte des Thüringer Beckens liegt die traditionsreiche Ackerbauregion des Landkreises Sömmerda und der ländlich geprägten Gebiete der Stadt Erfurt.

Über 80% des gesamten Territoriums entfallen auf landwirtschaftliche Nutzfläche. Insgesamt werden mehr als 72.000 ha landwirtschaftlich genutzt.

Die Region ist maßgeblich geprägt durch die großen Flüsse Unstrut und Gera. Sie ist gekennzeichnet durch starken Ackerbau, bedingt durch gute Bodenqualität; den begrenzenden Faktor stellen die Niederschläge dar.

Kennzahlen:

  • Höhenlage 180 m über NN
  • durchschnittlicher Jahresniederschlag 470mm
  • Anteil der Landwirtschaftsfläche an der Bodenfläche > 80%
  • durchschnittliche Ackerzahl 64
  • Grünlandanteil 3,8 % der LF
  • geringer GVE-Besatz 0,25 GVE/ha

Vorsitzender:
Bert Kämmerer
Geratal Agrar Andisleben

Stellvertreter:

Jürgen Paffen - Agrargenossenschaft Weißensee
Uwe Läufer - Vorstandsvorsitzender LEAG Agrar AG Leubingen

Zuständiger Regionalreferent:
RA Martin Hirschmann

Kreisbauernverband Erfurt Sömmerda e.V.

Regionalgeschäftsstelle Mitte
Alfred-Hess-Str. 8
99094 Erfurt
Telefon: 0361/26253211
Fax: 0361/26253213
E-Mail: region.mitte@tbv-erfurt.de

 

Gotha e.V.

Der Kreisbauernverband

Der Landkreis Gotha liegt in der westlichen Ackerebene Thüringens zwischen den Fahnerschen Höhen und dem Thüringer Wald. Er ist geprägt durch qualitativ gute Böden mit Übergang zu Grünlandlagen am Rande des Thüringer Waldes. Ca. 10.000 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche befinden sich dabei in benachteiligtem Gebiet. Insgesamt verfügt der Landkreis über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 45.500 ha, davon ca. 34.500 ha Ackerland; 10.000 ha Grünland und 1.000 ha Dauerkulturen.

Kennzahlen:

  • 330 m über NN
  • Ø AZ 56
  • durchschnittlich 520 mm Niederschlag
  • 55,8 % der Bodenfläche landwirtschaftlich genutzt

Vorsitzender:
Toralf Hildebrand
 Geschäftsführer
Son-Agro GmbH, Sonneborn

Stellvertreter:
 Olaf Broneske
Agrargenossenschaft "Drei Gleichen" Mühlberg e.G.

Zuständiger Regionalreferent:
RA Martin Hirschmann


 

Kreisbauernverband Gotha e.V.

Regionalgeschäftsstelle Mitte
Alfred-Hess-Str. 8
99094 Erfurt
Telefon: 0361/26253211
Fax: 0361/26253213
E-Mail: region.mitte@tbv-erfurt.de 

 

Greiz-Gera e.V.

Der Kreisbauernverband

Die von fruchtbarem Ackerhügelland und Vorgebirgslagen geprägte Region stellt als Wassereinzugsgebiet für die großen Talsperren Weida und Zeulenroda hohe Ansprüche an die land- und forstwirtschaftliche Nutzung.

Die Uranerzgewinnung des ehemaligen Wismutbergbaus um Ronneburg zog einen großräumigen Verlust landwirtschaftlicher Fläche nach sich. 24% der rund 99.500 ha Kreisfläche sind Wald. Von den 51.917 ha landwirtschaftlicher Nutzfläche nimmt der Getreideanbau mit ca. 56 % den höchsten Flächenanteil ein, gefolgt von den Ölsaaten mit 14%. Die Mehrzahl der Unternehmen betreibt Marktfruchtanbau und Rinderhaltung. 

Gegenwärtig werden in der Region 30.057 Rinder gesamt (12.046 Milchkühe und 2.568 Mutterkühe), 57.315 Schweine (7.253 Zuchtschweine und 6.300 Sauen), 924 Pferde und 127.605 Stück Geflügel (davon 85.700 Legehennen) gehalten. 34 Unternehmen beteiligen sich an der Direktvermarktung landwirtschaftlicher Produkte. Es werden so auch regionale Produktspezialitäten vertrieben.

Der Kreisbauernverband Greiz/Gera e.V. organisiert Aktivitäten, Veranstaltungen und Serviceleistungen sowie Beratung für Landwirte und Agrarbetriebe vor Ort. 

Vorsitzender:
Gerd Halbauer – Teichwolframsdorfer AGRAR GmbH

Stellvertreter:
Dr. Gerd Schaller - Landwirt Mohlsdorf

Zuständiger Regionalreferent:
Wibke Ehrlich

  

Kreisbauernverband Greiz-Gera e.V.

Hohe Straße 25
07957 Langenwetzendorf
 
Tel.-Nr.: 036625/549349
Fax: 036625/549344

E-Mail: kbv.greiz@t-online.de  

 

Ilm-Kreis e.V.

Der Kreisbauernverband

Der Ilm-Kreis ist geprägt durch den Thüringer Wald, die Ilm und die beiden Zentren Arnstadt und Ilmenau. Der nördliche Teil des Landkreises wird stärker ackerbaulich genutzt als der mit hohem Grünlandanteil ausgestattete Südbereich. Mehr als 2/3 der landwirtschaftlichen Nutzfläche liegen im benachteiligten Gebiet. Viele Betriebe der Region nutzen die Selbstvermarktung veredelter tierischer Produkte z.B. Agrarunternehmen in Bösleben, Kirchheim, Griesheim und bieten selbst erzeugte Fleisch- und Wurstwaren in eigenen Verkaufseinrichtungen an.

Insgesamt verfügt der Landkreis über eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 30.700 ha, davon ca. 23.000 ha Ackerland und 7.700 ha Grünland.

Kennzahlen:

  • durchschnittliche Ackerzahl 36
  • 435m über NN
  • ca. 44% der Bodenfläche Landwirtschaftlich genutzt

Vorsitzender:
Rainer Ackermann
Vorstandsvorsitzender Agrargesellschaft Griesheim mbH

Stellvertreter:
Ralf Gumpert
Vorstandsvorsitzender Agrargenossenschaft Bösleben e.G. 

Zuständiger Regionalreferent:
RA Martin Hirschmann

Kreisbauernverband Ilmkreis e.V.

Regionalgeschäftsstelle Mitte
Alfred-Hess-Str. 8
99094 Erfurt
Telefon: 0361/26253211
Fax: 0361/26253213
E-Mail: region.mitte@tbv-erfurt.de

Kyffhäuserkreis e.V.

Der Kreisbauernverband

Informationen zum Kreisbauernverband finden Sie
unter www.bauernverband-kyffhaeuserkreis.de

Vorsitzender:
Dr. Wolfgang Peter 
LB u. Ziegenhof Greußen

Stellvertreter:
Judith Beck - RWF Wolferschwenda

Geschäftsführer:
RA Uwe Ropte



 

Kreisbauernverband Kyffhäuserkreis e.V.

Jechaer Anger 11
99706 Sondershausen
Telefon: 03632/702244
Fax: 03632/702245
E-Mail: bv-kyff@t-online.de

 

Regionalbauernverband (RBV) Südthüringen e. V.

Der Regionalbauernverband Südthüringen wurde 2016 gegründet und umfasst die Landkreise Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg. Zuvor bestanden drei Kreisbauernverbände, die bereits eng zusammengearbeitet haben und von einer Geschäftsstelle betreut wurden.

Das Verbandsgebiet erstreckt sich vom Thüringer Wald, über das Werratal bis zur Rhön. Weiterhin gehört das Grabfeld, das Heldburger Unterland, das Gleichberggebiet  sowie die Niederungen des Sonneberger Unterlandes und der Schalkauer Platte dazu. Das Gebiet umfasst insgesamt rund 63.000 Hektar. Landwirtschaftlich wird die Region vom Grünland dominiert und von den ansässigen Landwirten nach dem Prinzip „Schutz durch Nutzung“ bewirtschaftet. Nur so kann die geschaffene Kulturlandschaft erhalten werden.

Wir sind Ansprechpartner für landwirtschaftliche Betriebe aller Rechtsformen sowie natürliche Mitglieder und haben uns als anerkannte gesellschaftliche Kraft in der Region etabliert. Zur Tradition geworden sind die alljährlichen Begegnungen mit den Landräten in den Betrieben vor Ort – sei es beim Neujahrsgespräch oder den Flurfahrten.

Vorsitzende:

Volker Ehrlicher
Silvio Reimann
Johannes Schmidt

 

Agroprodukt Sonneberg e. G.
Milch-Land GmbH Veilsdorf
Agrargesellschaft Herpf mbH

Regionalbauernverband (RBV) Südthüringen e. V.

Regionalreferentin: Christiane Winzer

Friedrich-Rückert-Str. 14
98646 Hildburghausen

Telefon:
Fax:

Mobil:

E-Mail:

Facebook:

03685/682528
03685/683846

0160 97246115

region.sued@tbv-erfurt.de

Südthüringer   Landwirtschaft

 

 

Nordhausen e.V.

Der Kreisbauernverband

Charakteristisch für die Region Südharz ist deren naturräumliche Einbettung in verschiedene Landschaftsarten, die sich rund um die Stadt Nordhausen erstrecken. Der Norden des Landkreises ist ein Teil des Harzes und damit Tor zum nördlichsten Mittelgebirges Deutschlands. Der östliche Teil ist geprägt durch die fruchtbare Naturlandschaft der „Goldenen Aue“. Der Süden und Westen wird durch die Hainlaite bzw. die Bleicheröder Berge begrenzt. Die großen Flüsse Helme und Zorge, prägen unsere starke Ackerbauregion.

Kennzahlen:

  • Landwirtschaftliche Nutzfläche: 35.400 ha
  • davon Ackerland: 29.900 ha
  • davon Grünland: 5.500 ha
  • sonstige Fläche: 222 ha
  • GVE/ha LF: 0,4
  • durchschn. Ackerzahl: 51
  • durchschn . Grünlandzahl: 45
  • Höhenlage: 260 m über NN
  • durchschnittlicher Jahresniederschlag: 635 mm/Jahr
  • durchschnittliche Jahrestemperatur: 7,5 °C

Vorsitzende:
Betina Pietzer
Agrargenossenschaft Heringen eG

Stellvertreter:
Uwe Kühne
Agrargesellschaft Friedrichsthal mbH

Geschäftsführer:
Susann Goldhammer

Kreisbauernverband Nordhausen e.V.

Uthlebener Str. 24
Scheunenhof Sundhausen
99734 Nordhausen OT Sundhausen
Telefon: 03631/466175
Fax: 03631/466176
E-Mail: kbv-nordhausen@gmx.de

 
 

Saale-Orla-Kreis e.V.

Der Kreisbauernverband

Der Saale-Orla-Kreis ist flächenmäßig der drittgrößte Kreis in Thüringen und mit 76 Einwohnern je km² relativ dünn besiedelt. Er erstreckt sich von der Orlasenke im Norden bis zum Thüringer Schiefergebirge im Süden und grenzt dort an den Freistaat Bayern. Der Saale-Orla-Kreis ist eine landschaftlich und landwirtschaftlich vielfältige Region. Die Bleilochtalsperre als Teil der sogenannten Saalekaskade ist der größte Stausee Deutschland. Traditionell spielt die Veredlungswirtschaft eine prägende Rolle in der Landwirtschaft des Kreises. Der Saale-Orla-Kreis verfügt über den höchsten Milchkuhbestand in Thüringen.

Kennzahlen:

  • Höhenlage von 180 – 730 m über NN
  • durchschnittlicher Jahresniederschlag : 600 – 800 mm
  • Anteil der Landwirtschaftsfläche an der Fläche insgesamt: 50%, davon 77% Acker- und 23% Grünland
  • 40% der Fläche des Saale-Orla-Kreises ist Waldfläche

Vorsitzender:
Gunnar Jungmichel
Agrarprodukte Ludwigshof eG

Stellvertreter:
Reinhard Metzner - GbR Metzner Burglemmnitz
Robert Sammer - Agrargesellschaft Hirschberg mbH

Zuständige Regionalgeschäftsführerin:
Dr. Britta Ender


 

Kreisbauernverband Saale-Orla-Kreis e.V.

Regionalstelle Ost
Sommerseite 9
07907 Schleiz
Telefon: 03663/4089736
Fax: 03663/4088814
E-Mail: kbv.sok@gmx.de

2019  Thüringer Bauernverband e.V.
Diese Webseite verwendet Cookies. Zur Datenschutzerklärung